Versandkosten 3,50€
30 Tage Widerrufsrecht
A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Reinigung von Leder

Die Lederpflege ist grundsätzlich ausschlaggebend für die Langlebigkeit und Widerstandskraft eines Lederprodukts. Wenn ihr eure Tasche selbst pflegen wollt, könnt ihr dafür zum Beispiel ein Lederpflegemittel auf Bienenwachsbasis und ein Tuch oder kleinen Schwamm verwenden. Der Vorteil bei Bienenwachs ist, dass es gleichzeitig imprägniert wird und so deine Tasche vor äußeren Einwirkungen schützt.

 

Solltest Du Flecken in deinem Lederprodukt trotz einigem Aufwand zu entfernen versuchen, gibt es einige Hinweise zu beachten:

  • Arbeite stets mit einem kleinen Schwamm, nicht mit großen oder schlechter kontrollierbaren Lappen o.ä.!
  • Reibe nicht auf dem Leder herum, sondern arbeite in tupfenden Bewegungen!
  • Lasse alle benutzen Lösungsmittel gut einwirken!

 

Hier erhältst du eine Übersicht darüber, welche Arten von Flecken mit welchem Mittel entfernt werden können. Es sind dies keine Hausmittel, jedoch Mittel, die ebenfalls professionell verwendet werden, um zuverlässig Flecken zu beseitigen. 

Art der Flecken Entfernungsmittel
Gerbstoffflecken, Obstflecken Chlorlauge (100g Chlorkalk + 50g Soda in 1 L Wasser gelöst)
Schimmelflecken Salizylsäure + Spiritus im Verhältnis 1:4
Ölflecken, Fettflecken, Lippenstiftflecken Tetrachlorkohlenstoff
Tintenflecken, Kopierstiftflecken essigsaure Oxalsäure, 1 Teil Oxalsäure (kristallin)' + 4 Teile 96%ige Essigsäure
Blutflecken kaltes Sodawasser oder Essigsäure
Likörflecken spiritus + Salmiakgeist im Verhältnis 1:1
Rostflecken 5%ige Salzsäurelösung
Schmutz- und abgegriffene Stellen Kleesalz in wässriger Lösung

Quelle: Hegenauer, Hans: Fachkunde für Leder, Verarbeitende Berufe, Heyer, Essen: 9. Aufl. 2012.

Sollte nicht Deine Tasche selbst dreckig geworden sein, sondern das Innenfutter, bekommst Du hier einige Hinweise dazu, wie du ihn am besten reinigst!